Startseite / Publikationen / Studien Gutachten

Die Studien und Gutachten der FES

Regelmäßig werden im Rahmen des Projekts"Gegen Rechtsextremismus", aber auch in anderen Arbeitsbereichen der Friedrich-Ebert-Stiftung Studien und Gutachten zu Aspekten des Themas Rechtsextremismus veröffentlicht.

Titelblatt der Studie

Die neue FES-Mitte-Studie erscheint am 21. November 2016

Andreas Zick
Gespaltene Mitte - Feindselige Zustände
Rechtextreme Einstellungen in Deutschland 2016

Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Ralf Melzer

Sind rechtsextreme Orientierungen wieder angestiegen? Wie weit reichen sie in die Mitte der Gesellschaft? Richtet sich Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vor allem gegen Asylsuchende oder auch gegen andere (schwache) Gruppen? Wird die Gesellschaft von Demokratiezweifeln gespalten? Antworten gibt die aktuelle »Mitte-Studie« der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mit weiteren Beiträgen von Beate Küpper, Daniela Krause, Anna Klein, Andreas Hövermann u. a.

ca. 144 Seiten, Broschur, ca. 9,90 Euro
am 21. November 2016 erschienen
ISBN 978-3-8012-0488-4

Programm

Ergebniszusammenfassung/Presse-Handout
Pressemitteilung

Buchinformation
Dietz-Verlag


Cover der Studie

FES-Mitte-Studie 2014

Fragile Mitte - Feindselige Zustände

In Kooperation mit dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld entstand die neue FES-Mitte-Studie zu rechtsextremen Einstellungen in Deutschland. Diese ist unter dem Titel "Fragile Mitte - Feindselige Zustände" im November im Dietz-Verlag erschienen.

Pressemitteilung
Zusammenfassung

Andreas Zick / Anna Klein: Fragile Mitte - Feindselige Zustände. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2014. Mit Beiträgen von Eva Groß, Andreas Hövermann und Beate Küpper. Herausgegeben für die Friedrich-Ebert-Stiftung von Ralf Melzer; Verlag J.H.W. Dietz Nachf., Bonn 2014. ISBN: 978-3-8012-0458-7, € 9,80 im Buchhandel

 

Cover der Studie

Länderstudie Schweden
als Supplement zum FES-Sammelband Rechtsextremismus in Europa

Studie [deutsch]
Analyses [english]

 

Cover der Studie

Studie 2014

Vera Henßler, Ulrich Overdieck
Vor Ort entscheidet
Kommunale Strategien gegen Rechtsextremismus

Die extreme Rechte hat kommunal trotz ihrer teils jahrelangen Präsenz in den Gremien keine politischen Gestaltungsmöglichkeiten. Sie wird ausgegrenzt, die inhaltliche Auseinandersetzung mit rechtsextremer Ideologie dabei allerdings zunehmend vernachlässigt. Diese Ergebnisse ergab eine Studie, deren zentrale Ergebnisse und Handlungsempfehlungen für die kommunale Politik in dieser FES-Broschüre zusammen gefasst sind.

Presseinformationen
Download der Publikation
Beitrag in rbb AKTUELL | Di 01.04.2014 | 21:45

 

Cover der Publikation

Rechtsextremismus in Europa
Länderanalysen, Gegenstrategien und arbeitsmarktorientierte Ausstiegsarbeit

Ralf Melzer ... (Hrsg.). Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin, Projekt gegen Rechtsextremismus. - Berlin, 2013

Right-wing extremism in Europe
country analyses, counter-strategies and labor-market oriented exit strategies

Ralf Melzer ... (eds.). Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin, Projekt gegen Rechtsextremismus.

Download [deutsch]
Download [english]

Auf dieser Website finden Sie weitere Informationen zur Publikation und eine Dokumentation der Konferenz.
On this website you can find more information about the FES anthology.

Cover der Studie

FES-Mitte-Studie 2012

Oliver Decker, Johannes Kiess, Elmar Brähler
Die Mitte im Umbruch

Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2012

Seit Jahren weist die Friedrich-Ebert-Stiftung anhand eindeutiger empirischer Befunde darauf hin, dass rechtsextremes Denken in Deutschland kein Randproblem, sondern eines der Mitte der Gesellschaft ist. Die seit 2006 im Zweijahresrhythmus von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Auftrag gegebenen "Mitte-Studien" belegen, dass rechtsextreme Haltungen in allen Teilen der Gesellschaft in erheblichem Maße anzutreffen sind. Auch 2012 wurde wieder eine bundesweite repräsentative Befragung durchgeführt. Die neue Studie erscheint im Verlag J.H.W. Dietz Nachf. unter dem Titel "Die Mitte im Umbruch".

Pressemitteilung
Zusammenfassung der Ergebnisse
Interviews mit dem Herausgeber der Studie Dr. Ralf Melzer finden Sie hier in der Mediathek.

 

Buchumschlag der Publikation

Nora Langenbacher, Britta Schellenberg (Hg.)

Europa auf dem "rechten" Weg?
Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Europa
Publikation als pdf-Datei

Is Europe on the "right" path?
Right-wing extremism and right-wing populism in Europe
Publication as pdf-file

Einen Mitschnitt des Chats zur Buchpräsentation am 07. Juli 2011 von 11 bis 12 Uhr mit der Mitherausgeberin Britta Schellenberg finden Sie in der Mediathek.

Buchumschlag der Publikation

Studie / Study von Andreas Zick, Beate Küpper, Andreas Hövermann
Die Abwertung der Anderen
Eine europäische Zustandsbeschreibung zu Intoleranz, Vorurteilen und Diskriminierung

Studie als pdf-Datei

Intolerance, Prejudice and Discrimination
A European Report

Study as pdf-file

Wichtigste Ergebnisse im Überblick
Summary of the study
Pressemitteilung: Ergebnisse
Programm der Veranstaltung am 11.03.2011

Buchumschlag der Publikation

Studie von Richard Stöss
Rechtsextremismus im Wandel

Ziel dieser Neuauflage ist, erneut umfassende und aktualisierte Informationen zum Rechtsextremismus zur Verfügung zu stellen: Zur Begriffsbestimmung, zu Ursachen, zu Organisations- und Ausdrucksformen des Rechtsextremismus, zur Programmatik und Geschichte.
(N. Langenbacher)

Studie als pdf-Datei (3. aktualisierte Auflage, 2010)

Buchumschlag der Publikation

Studie von Oliver Decker, Marliese Weißmann, Johannes Kiess, Elmar Brähler
"DIE MITTE IN DER KRISE"
Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010

Studie
Pressemitteilung vom 13.10.2010
Wichtigste Ergebnisse im Überblick
Präsentation der Autor/innen
Programm der Veranstaltung am 13.10.2010

Medienecho
Interview mit Oliver Decker, domradio.de, 14.10.2010
sueddeutsche.de, 13.10.2010
Spiegel Online, 13.10.2010/ Ole Reißmann
Spiegel Online, 13.10.2010/ Christoph Ruf
Handelsblatt, 13.10.2010
Hürriyet Daily News, 14.10.2010
General-Anzeiger, Bonn, 14.10.2010
Article in the Prague Post (english), 27.10.2010

Buchumschlag der Publikation

Gutachten von Prof. Roland Roth
"Demokratie braucht Qualität!"
Beispiele guter Praxis und Handlungsempfehlungen für erfolgreiches Engagement gegen Rechtsextremismus

Gutachten als pdf-Datei
Pressemitteilung vom 28.06.2010
Vortrag von Prof. Roland Roth

Medienecho
TAZ , 28.06.2010 | Der Tagesspiegel, 27.06.2010 | FR-online.de, 29.06.2010 | Die Zeit online

Drei Studien der Universität Leipzig zur Verbreitung von rechtsextremen Einstellungen in Deutschland sind im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung bisher entstanden:

Buchumschlag der Publikation

Studie von Oliver Decker und Elmar Brähler
"Bewegung in der Mitte"
Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2008

mit einem Vergleich der Bundesländer
2008, fragebogenbasierte Repräsentativbefragung, Aktualisierung der Daten von 2006.
Autoren: Oliver Decker und Elmar Brähler, Universität Leipzig

Studie als pdf-Datei
Pressemitteilung vom 27.11.2008
Zusammenfassung zentraler Ergebnisse

Buchumschlag der Publikation

"Ein Blick in die Mitte"
Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen

2008, qualitative Untersuchung von Gruppendiskussionen von Personen, die an der Fragebogenuntersuchung "Vom Rand zur Mitte" teilgenommen haben
Autor/innen: Oliver Decker, Katharin Rothe, Marliese Weissmann, Norman Geißler, Elmar Brähler,
Universität Leipzig

Studie als pdf-Datei
Pressemitteilung vom 18.06.2008
Zusammenfassung zentraler Ergebnisse
Audiobeitrag

Buchumschlag der Publikation

Vom Rand zur Mitte
Rechtsextreme Einstellungen und ihre Einflussfaktoren in Deutschland

2006, fragebogenbasierte Repräsentativbefragung
Autoren: Oliver Decker, Elmar Brähler, Norman Geißler,
Universität Leipzig

Studie als pdf-Datei
Pressemitteilung vom 01.11.2006
Zusammenfassung zentraler Ergebnisse